Freunde finden

Ein Leben ohne Freunde ist nicht lebenswert – so denken die meisten Menschen heut zu Tage. Man braucht Freunde, um sich bei ihnen ausheulen zu können, wenn mal etwas nicht so gut gelaufen ist. Auch sind Freunde dazu da, dass sie sich mit einem freuen können, wenn etwas richtig gut läuft und man sehr glücklich ist. Freunde stehen immer zu einander und helfen sich, wo es nur geht.

Doch wo und vor allem wie findet man Freunde? In der Schulzeit war das Freunde finden immer sehr einfach. Jeden Tag hatte man einen gemeinsamen Stundenplan, eventuell sogar den gleichen Schulweg. Auch nach der Schule traf man sich auf dem Spielplatz – eine Freundschaft hat sich von ganz alleine ergeben.

Während des Studiums oder der Ausbildung läuft das alles noch recht ähnlich ab. Auch hier bilden die Lernenden noch automatisch Gruppen, die sich auch einmal außerhalb des täglichen Wirkungsbereiches treffen – zum Lernen etwa.

Doch wenn man nun als Angestellter sein Berufsleben fest im Griff hat, als Selbständiger sein Leben meistert oder gar schon Rentner ist und sich nun auf die Suche nach neuen Freunden begibt, gestaltet sich das alles schon deutlich schwieriger. Denn jeder ist in seinem Leben bereits angekommen, viele gar nicht daran interessiert, weitere Freundschaften entstehen zu lassen.

Abhilfe können hier Vereine schaffen. In diesen übt man zumindest schon einmal ein gemeinsames Hobby aus – das Muszieren, den Sport, die Leidenschaft für prosaische Werke oder ähnliches. Über dieses kann man sich nun auch zu einem Bierchen oder einem Glas Wein nach dem eigentlichen Treffen verabreden und über die Gespräche über die gemeinsamen Interessen hinaus kommen und so eine Freundschaft aufbauen.
Auch können natürlich noch Freunde im Büro gefunden werden. Was mit gemeinsamen Mittagspausen und eventuell streckenweise gleichen Arbeitswegen beginnt, kann sich auch zu einer langsam entstehenden Freundschaft ausbreiten.

Um Freunde zu finden spielen weder das Alter noch die Interessen oder das Aussehen eine Rolle. Wer auf der Suche nach neuen Freunden ist, signalisiert seinem Umfeld das am besten durch ehrliche Offenheit, ernst gemeintes Interesse am Leben des Anderen und nicht aufdringlichen Bitten hinsichtlich eines gemeinsamen Treffens. Denn auch die Menschen, die nicht denken, dass sie auf der Suche nach einer weiteren Freundschaft sind, werden diese ausschlagen, wenn sie sich bereits begonnen hat zu entwickeln.